Dual Stack -lite

Was ist DS-Lite und wie funktioniert es?

Dual-Stack Lite (DS-Lite) ist ein Verfahren mit dem sich Anwendungen, die das herkömmliche Internet Protocol v4 (IPv4) verwenden, an Internetzugängen über das Internet Protocol v6 (IPv6) nutzen lassen. DS-Lite wird von Internetanbietern eingesetzt, die nicht über genügend öffentliche IPv4-Adressen für ihre Kunden verfügen und für diese daher IPv6-Internetzugänge mit DS-Lite einrichten.

An einem DS-Lite-Internetzugang verpackt der Router alle Daten von IPv4-Anwendungen in IPv6-Pakete und sendet diese über die IPv6-Verbindung zum Internetanbieter (IPv4-in-IPv6-Tunnel). Dort entpackt ein spezieller Server die IPv6-Pakete und leitet die darin enthaltenen IPv4-Daten an das eigentliche Ziel im Internet weiter.

Mit DS-Lite sind fast alle IPv4-Anwendungen uneingeschränkt nutzbar. Lediglich der Zugriff über das Internet auf den Router oder Geräte im Heimnetz ist per IPv4 nicht möglich, da der Router vom Internetanbieter keine öffentliche IPv4-Adresse erhält. Im Heimnetz betriebene Server sind somit nicht per IPv4 aus dem Internet erreichbar.

Solche Verbindungsprobleme lassen sich mit dem Port Control Protocol (PCP) lösen. Mit PCP kann der Router (FRITZ!Box) beim Internetanbieter Portfreigaben für sich einrichten und so die fehlende öffentliche IPv4-Adresse umgehen. Die FRITZ!Box unterstützt PCP bereits und erste Anbieter von DS-Lite-Internetzugängen könnten PCP im Laufe des Jahres 2019 unterstützen.

Hinweis: Über IPv6 ist der Internetzugriff auf Router und Heimnetz auch am DS-Lite-Internetzugang möglich. Solche IPv6-Verbindungen können jedoch nur hergestellt werden, wenn beide Teilnehmer über eine IPv6-Internetanbindung verfügen. In den meisten Mobilfunknetzen und WLAN-Hotspots ist dies nicht der Fall.

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/1611_Was-ist-DS-Lite-und-wie-funktioniert-es/

Damit dies auch von V4 zu V6 funktioniert können Sie einen sogenannten Portmapper einsetzen – Siehe Artikel

Was ist Dual Stack?

Dual Stack ist ein Migrationskonzept für den Übergang vom IPv4-Protokoll auf das IPv6-Protokoll, bei dem beide IP-Protokolle parallel arbeiten und von allen Netzknoten unterstützt werden.

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1904041.htm

Was ist Dual Stack Lite?

Dual Stack Lite (DS-Lite / DSlite) wird häufig als ein „IPv6 und mit privater IPv4-Adresse“ definiert. … Irrtümlicherweise werden Internet-Zugänge mit globaler IPv6-Adresse und privater IPv4-Adresse als Dual Stack Lite bezeichnet. Dabei handelt es sich auch um ganz gewöhnliches Dual Stack

https://www.elektronik-kompendium.de › sites › net

Deutsche Glasfaser, Unitymedia, Kabel BW

Viele Internetanbieter verwenden keinen vollwertigen Dual Stack anschluss (Öffentliche IPV4 und IPV6 Adresse) sondern einen sogenannten Dual Stack Lite Anschluss, für den Normalen Internet Anwender hat dies auch keinerlei Unterschied, das Problem kommt erst dann, wenn man mit einem IPV4 Anschluss von Extern auf sein Heimnetzwerk zugreifen will (Portfreigabe / VPN Tunnel / Smart Home) Ein Dual Stack Lite Anschluss verfügt nicht mehr über eine Öffentliche IPV4 Adresse.

4 Gedanken zu „Dual Stack -lite“

  1. Guter Beitrag, die Lösung ist jedoch denkbar einfach! Einfach die Hotline vom Provider anrufen und höflich nachfragen ob sie DS-Lite zu richtigem Dual Stack ändern können. Spätestens beim dritten Anruf, sollte man Erfolg haben. 10 Minuten Wartezeit und man verfügt über einen richtigen DS-Anschluss. Bei mir ging es sogar beim zweiten Mitarbeiter schon.

    1. Bei der Deutschen Glasfaser?
      Ich kenne das bei Unity Media / Vodafone aber bei der Glasfaser haben die sich immer geweigert

  2. Hallo,
    ich werde wohl auch einen Glasfaseranschluss bei der DG bekommen. Zumindest ist das Sammelverfahren erfolgreich abgeschlossen und ich habe daraufhin eine Auftragsbestätigung bekommen. Ich stehe dem ganzen IPV6 noch sehr kritisch gegenüber und habe meinen eigentlichen Internetanbieter nicht automatisch kündigen lassen.
    Ich habe aber noch eine Frage zum Anschluss der Fritzbox oder dergleichen. Angeblich bekomme ich eine FB7590 (die ich jetzt beim alten Provider auch schon habe) von der DG.
    Nachdem die FB ja ganz nett ist aber halt nur nett habe ich diese im Bridgemodus laufen und habe von Unifi ein SecurityGateway dahiner wo ich alles manage. Steht das System jetzt vor dem Aus oder kann ich hier genauso Portfreigaben bewerkstelligen um wieder Kontakt zur Homeautomation zu bekommen?

    Grüße

    Rolf

    1. Hallo Rolf,
      Theoretisch benötigst du keine FRITZ!Box,
      Du kannst vom NT direk per LAN Kabel in das USG, ich selber habe es noch nie gemacht, aktuell habe ich auch keinen DG Anschluss mehr, da es für uns bei der Telekom mit 250/40 und 2x Mobilfunk einfach günstiger war.
      Aber an einem DG Anschluss fungiert die FRITZ!Box ja nicht als Modem sondern nur als Router / DHCP Server, theoretisch kannst du dich sogar mit deinem Rechner direkt in die Box der DG einstecken und hast Internet.

      Gruß
      Christian

Schreibe eine Antwort zu Christian Antwort abbrechen